Ein kurzer Rückblick auf den ersten Jaguar Classic Cup: Saisonauftakt war Ende April mit der Wachau-Historic, dass das Team Böhmdorfer/Böhmdorfer auf Jaguar Mk II für sich entscheiden konnte. Bei der Karawanken Classic Mitte Mai konnte die Sportwagen Fraktion mit dem Team Stubenberger/Stubenberger auf Jaguar E-Type S1 OTS 3.8 kontern und in der Wertung gleich ziehen. Im Juni ging es dann mit drei Veranstaltungen in vier Wochen Schlag auf Schlag: bei der Eisenstrasse Klassik triumphierte das Team Wawronek/Stutterecker-Danner, ebenfalls auf Jaguar E-Type, allerdings dieses Mal S2 OTS. Bei der Hartberg Historic reüssierte das Team Polzhofer/Übleis in einem E-Type S3 OTS und im Finale bei der Höllental Classic abermals das Team Böhmdorfer/Böhmdorfer auf Mk II.

Durch konstant gute Plazierungen auf den Rängen zwei (Eisenstrasse), fünf (Hartberg) und zwei (Höllental) konnte sich das Team Blümel/Blümel auf E-Type S1 FHC 3.8 nahezu unbemerkt an die Spitze schieben. Bemerkenswerten Durchhaltewillen bewiesen die Beiden beim letzten Lauf der heuer wirklich höllisch heißen Höllental Classic: Bei Temperaturen deutlich über 35 Grad war die Kühlung des Coupés überfordert und so fuhren die Beiden mit eingeschalteter Heizung um den Temperaturkreislauf des Autos (nicht aber den Eigenen) zu entlasten und brachten das Auto unbeschadet ins Ziel und so sich selbst zum Sieg des Jaguar Classic Cup 2012 – Gratulation! Den zweiten Gesamtrang belegte das Team Böhmdorfer/Böhmdorfer auf Mk II und den dritten Gesamtrang das Team Corsmann/Sojak auf XK 150 DHC.

[picasaView album=”JaguarClassic-Cup2012″ instantView=”yes”]