Das war die Planai Classic 2019

Sorry there has been a problem with your feed.

Die Planai Classic 2019 war von den Bedingungen her die Extremste, die je stattfand. Bei Schneesturm und Nullsicht kurvten 48 Starter, darunter auch drei Jaguarteams, in ihren Oldtimern durch die heimische Bergwelt.

Trotz anhaltenden Schneesturms konnte am Finaltag der Bergpreis auf die Planai wie geplant über die Bühne gehen.

Erneut erkämpften sich Alexander und Florian Deopito den Sieg, Platz zwei ging an das Duo Michael und Nico Koel aus Holland. Auf dem dritten Platz landeten Gert Pierer und Othmar Schlager.

Die Jaguar-Teams landeten im Mittelfeld. Wir gratulieren Georg und Robin Dönni vom JEC-Switzerland (Jaguar 3.4 MK I, 1959), Heinz Hartung/Quirin Radmer aus Deutschland (Jaguar 3.8 MK II, 1962),  Heiner Nemec/Eugen Botay (Jaguar XK140 SE OTS, 1954) sowie unseren Mitgliedern Hannes und Brigitte Frech die mit ihrem Volvo PV544 Sport/1962 am Start waren, zur erfolgreichen Teilnahme! Im Spitzenfeld landeten außerdem Günther Hegenbart/Sebastian Klackl (VW Käfer 1303/1972) und Harald Kilzer/Kyriaki Chrysopoulou (Mercedes Benz 200/B, 1971).

© Fotos mit freundlicher Genehmigung der Planai Classic – Ondrej Kroutil, Martin Huber, Dani Reinhard

2019-01-14T13:05:39+00:0014. Januar, 2019|Oldtimer Rallyes | Racing|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar