Das war die 2-Tages-Frühjahrsausfahrt „Ab in den Süden“

Fast alle Teilnehmer nahmen das Motto unserer Ausfahrt wörtlich und führten ihre Cabrios aus. Die Wetterfrösche machten uns zwar täglich schlechte Prognosen, aber wir konnten den Wolken fast immer davon fahren.

Am Donnerstag genossen wir den Sonnenuntergang auf der Terrasse von „Leon-Beach“.

Am Freitag fuhren wir den Wörthersee entlang weiter über Rosegg zum Faakersee. Dort empfing uns Hr. Ceron in seinem Zitrusgarten.

Der Bio Zitrusbauer erklärte uns die Vielfalt von Zedratzitrone bis Bergamotte, ihre Verwendungen, besondere Sorten, die Herkunft, die Pflege. Er gab uns auch wertvolle Tipps hinsichtlich Qualität, wie z.B. worauf achte ich beim Früchtekauf u.v.m.

Von dort war es nicht weit auf die Burgruine Finkenstein, wo wir in der Burgschenke herrlich speisten. Die paar Regentropfen haben wir unter den Sonnenschirmen einfach ignoriert.

Weiter gings bergab bergauf vorbei an Wäldern, Wiesen und Felder durch das Rosental zum Pyramidenkogel, wo wir den Wörthersee aber auch den Ossiachersee überblicken konnten. Die ganz mutigen haben den Turm über die höchste Rutsche Europas verlassen.

Wir hatten Glück und fanden genügend Parkplätze um noch Maria Wörth zu besichtigen, dann gings ab zum Schlosshotel und rein in den Wörthersee.

Am Samstag mussten wir früh raus um die Affen fast für uns alleine zu haben. Ohne Barrieren mitten unter 150 Japanmakaken erlebten wir sie beim fressen und spielen im Wasser. Ganz Gelehrige holten sich die Äpfel aus den Intelligenzspielen.

Anschließend umrundeten wir den Ossiachersee und schraubten uns über 12 Kehren die Gerlitzenstrasse nach oben. Die Aussicht wurde immer spektakulärer, je weiter oben wir waren. Am Gipfel angelangt, hatten wir die Möglichkeit das Hotel Feuerberg zu besichtigen, die beeindruckende Außenanlage hat uns alle schon innerlich ein Zimmer buchen lassen.

Bei unserer Mittagspause genossen wir dann auf der Terrasse den herrlichen Blick über den Ossiachersee. Über eine waldreiche Strecke vorbei an Feld am See fuhren wir hinunter zum Millstätter See.

Die dunklen Wolken beeindruckten uns nicht und wir genossen unseren Eiskaffee in der Seelounge. Bis wir dann leider doch erstmals bei dieser Ausfahrt mit geschlossenen Verdeck zurück zum Wörthersee fuhren.

2018-06-25T22:55:25+00:00 1. Juni, 2018|Ausfahrten|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar